Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Zahlen und Daten

Stand: 03/2020

  • Unterhaltung und Betrieb von 667 km Bundeswasserstraßen und sonstige Binnenwasserstraßen des Bundes mit ca. 1.500 km Uferlinie
  • 72 km Dammstrecke
  • 2 Schiffshebewerke (eins im Bau), 39 in Betrieb befindliche Schleusen, 39 Wehre, 3 Sperrtore
  • 276 Brückenanlagen, davon 123 im Eigentum des Bundes (davon zwei Kanalbrücken und drei bewegliche Brücken), 7 Gewässerunterführungen
  • 1.200 Flussbuhnen
  • 137 Gebäude
  • ca. 3.000 feste und schwimmende Schifffahrtszeichen
  • 42 gewässerkundliche und 61 Betriebspegel, 2 Radioaktivitätsmeßstellen
  • 108 Wasserfahrzeuge, davon 33 mit eigenem Antrieb (davon 9 Eisbrecher)
  • 7 Schwimmgreifer
  • ca. 420 Beschäftigte
  • pro Jahr ca. 600 Anträge auf Erteilung einer strom- und schifffahrtspolizeilichen Genehmigung
  • pro Jahr ca. 350 neue Nutzungsverträge (Bestand rd. 5.500)
  • pro Jahr Bearbeitung von je rd. 750 Kleinfahrzeugkennzeichen und Bootszeugnissen nach der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung
  • pro Jahr bis zu eine Millionen geschleuste Gütertonnen pro Schleuse
  • pro Jahr bis zu 45.000 geschleuste Sportboote pro Schleuse
  • Ersatzinvestitionsprogramm mit rd. 150 Einzelprojekten und einem Finanzierungsvolumen von rd. 600 Mio € (ohne Neubau eines Schiffshebewerkes in Niederfinow und ohne Folgeinvestitionen Dritter)